Prof. Dr. Mirka Dickel

Universität Jena

 

Mirka Dickel, Dr. rer.nat., geb. 1967, Lehrstuhl für Didaktik der Geographie am Geographischen Institut der Universität Jena. Zuvor hatte sie eine Professur für Erziehungswissenschaft mit Schwerpunkt Geographiedidaktik an der Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft an der Universität Hamburg inne, war Akademische Rätin am Geographischen Institut in Mainz und Studienrätin für die Fächer Deutsch und Geographie am Goethe-Gymnasium in Stolberg/Aachen. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Kulturelle Geographien, Bildlogiken, Mensch-Umwelt-Interaktion, philosophische und kulturtheoretische Bildungsforschung. Neben ihrem fachlichen Interesse engagiert sie sich im Rahmen der Reform der Lehrerbildung, insbesondere hinsichtlich einer Neuverhandlung des Verhältnisses von Theorie, Praxis, subjektiven Theorien und implizitem Wissen.

 

 

3 exemplarische Publikationen

 

Dickel, M. (2011): Ästhetische Bildung und Geographie. - In: GW- Unterricht.

Zeitschrift für Geographie und Wirtschaftskunde, 122 . Wien, 38-47.

 

Dickel, M. (2011): Durchkreuzen und Durchqueren. Kartografie als Praxis der Selbst-Verortung auf Reisen. - In: DAUM, EGBERT & JÜRGEN HASSE: Subjektive Kartographie. Oldenburg 2011, 87-106.

 

Dickel, Mirka (2011): Geographieunterricht unter dem Diktat der Standardisierung. Kritik der Bildungsreform aus hermeneutisch-phänomenologischer Sicht.  In: GW-Unterricht. Zeitschrift für Geographie und Wirtschaftskunde, 123. Wien, 3-23.