Jun. Prof. Dr. Jörn Schützenmeister

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

 

Dr. phil. Jörn Schützenmeister ist Juniorprofessor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Pädagogik als Unterrichtsfach an der Westfälischen Wilhelms – Universität Münster. Er arbeitete einige Jahre als Gymnasiallehrer und Internatsbetreuer. Seine gegenwärtigen Arbeiten widmen sich im Schwerpunkt der berufspropädeutischen Konstitution des Fachunterrichts sowie dem Forschungsfeld „Schülerinteressen und Pädagogikunterricht“. Er beteiligt sich an der aktuellen Grundlagenarbeit zur Schärfung des pädagogischen Profils des Faches Pädagogik und an der fachdidaktischen Entwicklung verschiedener innovativer Inhaltsfelder des Pädagogikunterrichts, wie z.B. „Bildungstheoretische Perspektiven nach PISA“, „Interkulturelle Pädagogik“ oder „Neue Medien in Bildung und Erziehung“. Darüber hinaus schrieb er Beiträge zum Verhältnis von Professionalisierung und Polyvalenz in der Lehrerausbildung und leitete eine Expertengruppe zur Entwicklung von Empfehlungen für die Reform der Pädagogiklehrerausbildung in Nordrhein-Westfalen.

 

3 exemplarische Publikationen

 

Schützenmeister, J. (2011): Schülerinteressen und Pädagogikunterricht. Aachen: Shaker Verlag.

 

Schützenmeister, J. (2011): Anregungen zur Vermittlung des Themas „Bildungstheoretische Perspektiven nach PISA“. In: PädagogikUNTERRICHT 31(2011)2/3, S.17-27.

 

Schützenmeister, J. (2009): Berufspropädeutik in der allgemeinbildenden gymnasialen Oberstufe – Eine Entwicklungsstrategie zur Annäherung allgemeiner und beruflicher Bildungsgänge sowie Konturen eines berufspropädeutischen Pädagogikunterrichts. In: ders. (2009), (Hrsg.): Zeitgemäße pädagogische Bildung. Beiträge zur Entwicklung und zum Studium der Fachdidaktik Pädagogik. Bd.17 der Reihe Didactica Nova. Baltmannsweiler, Schneider Verlag, S.201-236.