Prof. Dr. Christiane Meyer

Leibnitz Universität Hannover

 

Christiane Meyer (geb. 1970) ist seit 2008 Professorin für Didaktik der Geographie an der Leibniz Universität Hannover. Nach dem Abschluss des Ersten und Zweiten Staatsexamens für das Lehramt an Gymnasien mit den Fächern Erdkunde und Mathematik in Niedersachsen war sie für ein Jahr Lehrerin an einer Haupt- und Realschule in Mecklenburg-Vorpommern. Anschließend arbeitete sie neun Jahre an der Universität Trier als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Assistentin im Fach „Geographie und ihre Didaktik“. Dort promovierte sie mit einer Dissertation über bilingualen Geographieunterricht (Englisch), die zugleich eine intensive Auseinandersetzung mit Sprachbildung und interkulturellem Lernen mit sich brachte. Im Zuge der Forschungsintensivierung bezüglich der Kompetenzbereiche des Schulfaches setzt sie sich seit 2009 intensiv mit dem Bewerten, ethischen Urteilen bzw. generell der Werte-Bildung und dem Wertebewusstsein im Geographieunterricht auseinander. Über die reflektierte Begründung von Entscheidungen in Handlungssituationen, die mit einem Bewertungsprozess einhergehen, kann zu raumverantwortlichem Handeln beigetragen werden. 

 


3 exemplarische Publikationen

 

Meyer, C. (2011): Werte-Bildung und Wertebewußtsein als wesentliche Grundlagen ethischen Urteilens und moralischen Handelns.  http://www.didageo.uni-hannover.de/publikationen.html

 

Meyer, C. & Felzmann, D. (2011): Was zeichnet ein gelungenes ethisches Urteil aus? Ethische Urteilskompetenz im Geographieunterricht unter der Lupe. In: Meyer, C.; Henrÿ, R. & Stöber, G. (Hrsg.): Geographische Bildung. Kompetenzen in didaktischer Forschung und Schulpraxis. Tagungsband zum HGD-Symposium in Braunschweig. Braunschweig, S. 130-146.

 

Meyer C.; Naurath, E. & Rosenhagen, B. (2010): Räume erschließen, bewahren und gestalten. Impulse für ein fächerübergreifendes Lernen im Geographie- und Religionsunterricht. In: Pirner, M.L. & Schulte, A. (Hrsg.): Religionsdidaktik im Dialog - Religionsunterricht in Kooperation. Jena. S. 195-224.